Festspiele Bayreuth, Hotel in der Nähe von Bayreuth

Festspiele Bayreuth, Hotel in der Nähe von Bayreuth – nur 30 Minuten vom Festspielhaus entfernt liegt auf der sonnigen Südseite des Ochsenkopfes das Hotel Barbara. Idyllisch am Waldrand. Es ist ideal zum Übernachten, da das Hotel in der Nähe von Bayreuth ist.  Entfliehen Sie der Hitze, die während der Festspielzeit oft in der Stadt Bayreuth herrscht. Genießen Sie an den spielfreien Tagen die Ruhe im großen Garten.
„Wagen“ Sie bitte einen Blick in die Zimmer des Hotel Barbara in Fleckl/Warmensteinach.  Verschaffen Sie sich einen Eindruck von den dazugehörenden Ferienwohnungen Hottenroth. In beiden Häusern würden Sie unter „Gleichgesinnten“ wohnen, die schon länger diesen Geheimtipp kennen. Die Anfahrt zu den Festspielen in Bayreuth ist stressfrei, da auf der Strecke wenig Verkehr ist.

 

Festspiele Bayreuth, Hotel in der Nähe von Bayreuth

mit der  Musik Richard Wagners ist der Höhepunkt der Kultur – Theatersaison der Meisterklasse im Fichtelgebirge.

Richard Wagners Festspiele

Festspiele Bayreuth: Bayreuth verdankt seinen hohen Bekanntheitsgrad vor allem den weltbekannten Bayreuther Festspielen. Doch Oberfrankens größte Stadt und Regierungssitz hat auch außerhalb der sechswöchigen Festspielzeit viel zu bieten. In kultureller wie touristischer, in geselliger wie sportlicher Hinsicht. So gehört dasMarkgräfliche Opernhaus seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe .

In der oberfränkischen Wagner-Stadt Bayreuth können Gäste auf dem Grünen Hügel ein Musikfestival  erleben, das weltweite Anerkennung genießt.
Alljährlich im Sommer wird Bayreuth zum kulturellen Zentrum der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Musik Richard Wagners. Der Komponist wünschte sich ein Theater abseits der Metropolen, in dem man sich, ohne Ablenkung,  voll und ganz der Darbietung seiner Werke widmen kann.

Die Entwicklung der Festspielidee und die Entstehung von Wagners Hauptwerk „Der Ring des Nibelungen“ hängen eng miteinander zusammen und befruchteten sich wechselseitig. Beides wurzelt in seinen Anfängen im Vormärz, in der Zeit, als Richard Wagner Hofkapellmeister in Dresden war. Überlegungen zu einer grundlegenden Theaterreform führten ihn schließlich an die Seite der Revolutionäre von 1848/1849. Er nahm aktiv am Dresdner Maiaufstand 1849 teil, mußte nach dessen Niederschlagung fliehen und entkam in die Schweiz. Noch in Dresden entstand der Entwurf zu einem Nibelungendrama, „Siegfrieds Tod“, das in der späteren „Götterdämmerung“ aufging.

Internet: www.bayreuther-festspiele.de
Spielplan 2018

Zimmerbeschreibung

Hotel Barbara

Festspiele Bayreuth, Hotel in der Nähe von Bayreuth

Festspiele Bayreuth, Hotel in der Nähe von Bayreuth